Der grafikfähige Taschenrechner CFX - 9850

1. Grundlegende Bedienung:
- Bedientasten
- Sondertasten
- Mehrfachbelegung
- Menüs                               -> siehe Bedienungsanleitung!

Zum Ändern wichtiger Grundeinstellungen gelangt man über:
RUN
SHIFT SETUP

Hier könnte man folgende Voreinstellungen ändern:

-> Zahlensystem                                              Mode
-> Funktionstyp                                               Func Type
-> Winkelmaß (Grad/Bogen/Neugrad)          Angel
-> Zahlenanzeige (Festkomma/wiss/...)          Display

-> siehe Handbuch!

EXIT - ist die Taste zum Verlassen von Einstellungs-
            oder Berechnungsanzeigen

Der Casio CFX-9850 kann auch Werte speichern, dazu legt man sie in einer Variablen ab.
Bsp.: zum Speichern:

-> Taste  z.B.  5->A  speichert in A den Wert 5

Als Variablennamen sind alle Buchstaben möglich, zusammengesetzte Variablennamen sind nicht möglich.

Der Abruf des Speichers erfolgt duch die Eingabe des Variablennamen + EXE. Die Variablen können auch in Formeln verwendet werden. So kann man z.B. G=9,81 oder N=???? fest vorgeben.

Formeln speichern entspricht Funktionen speichern
-> siehe auch Handbuch S. 23

Die Stärke des GTR liegt aber in seinen Grafikeigenschaften!



Das Startmenü des CFX 9850 GB PLUS

Run + EXE Taste zum Start des Taschenrechners
 

Richtige Eingaben sind wichtig!  Die Vorrangautomatik ist zu beachten!

Hier:  Potenzieren geht vor Vorzeichen!


Die Lösung einer Aufgabe mit dem GTR!

Aufgabe:
Ermitteln Sie die Schnittpunkte und Nullstellen folgender Funktionen:

f(x)= -1,5
g(x)= 1,5x - 3
h(x)= -0,75x + 2,25
Die drei Funktionen bilden ein Dreieck, was für ein Dreieck ist das?
 

Das Grafikmenü benutzen

Die Funktionen eingeben

Das Intervall einstellen. (SHIFT   dann F3 (V-Window)
(allerdings muss man hier auch für die y-Achse einen geigneten Bereich einstellen!)

nach EXIT und DRAW sieht man die Funktionen

EXIT und F4 (COLR) und es geht auch bunt
(Sollten Sie nicht mehr im Graph-Menü sein, dann öffnen Sie es vorher!)

Einfach die F-Taste der Farbe ihrer Wahl drücken, wenn der Balken auf der Funktion steht.

das bunte Ergebnis

Wenn Sie nun mit Shift F5 in das G-Solv-Menü (graphische Lösung) wechseln, so stehen Ihnen einige Möglichkeiten zur näherungsweisen Bestimmung von besonderen Punkten im Koordinatensysten zur Verfügung!

Schnittpunktsbestimmung mit ISCT (intersection)

nach F5 für Intersection müssen Sie mit den Cursortasten die enstsprechenden Funktionen auswählen und Ihre Wahl mit EXE bestätigen. Haben Sie zwei gewählt, wird der Schnittpunkt ermittelt:

Unten (x;y) ist unser Punkt C angegeben.

Nochmal für f(x) und g(x), die hier leider Y1 und Y2 heissen !
Also: G-SOLV und ISCT

Erste Gerade mit Cursor hoch oder runter wählen und mit
EXE bestätigen

Zweite Gerade wählen und mit EXE bestätigen.

Der Schnittpunkt (im Anzeigeintervall) wird gesucht und
gefunden (Pixelgenau Näherungslösung)

Nochmal mit den letzten beiden Funktionen

auch der letzte Schnittpunkt wird gefunden

Hier nochmal die Einstellungen es ist keine äquidistante
Einteilung der Achsen, d.h. das Bild ist verzerrt!

mit INIT wird es ordentlich (d.h. äquidistant) eingeteilt

Nun könnte man die Winkel des Dreiecks messen - es ist nicht rechtwinklig!

... übigens:  ROOT heißt zwar Wurzel, hier aber Nullstelle!
über G-SOLV und ROOT lassen diese sich (im Anzeigeintervall) bestimmen.

Nullstelle bei x0 = 3 stimmt!
 

Ein einfacher Weg zur Wertetabelle

Dies alles funktioniert mit beliebigen Funktionen.
Wertetabellen erhält man in Table - Menü!

Dort können Funktionen wie im Funktionsmenü eingegeben werden!

Bild
y1=x^3-2x   y2=3/x

Eine Wertetabelle erhält man durch Tabl F6! Vorher sollte man aber das Intervall mit "Rang" F5 eingestellt haben!
 
 

Aufgaben:

Erstellen Sie für die Funktionen f(x)=x²-2x-3 und g(x)=0,5x³+2x-1 eine Wertetabelle im
Intervall [-4;4] in 0,5er Schritten.

Stellen Sie die Funktionen dar, so dass das Intervall vollständig ausgefüllt ist.

Ermitteln Sie die Nullstellen und Schnittpunkte graphisch (G-Solv)

Ermitteln Sie die Nullstellen und Schnittpunkte per EQUA-Menü!
f(x)=x²-2x-3 und g(x)=0,5x³+2x-1

Wie gehen Sie im Equa-Menü vor?
Für welche Funktionen bietet sich das Equa-Menü an?
 

Was ist für andere Funktionen zu beachten (etwa sin(x) und x³) ?
Führen Sie obige Aktionen für f(x)=sin(x) und g(x)=0,3*x³ durch!
 

Ihre Lösungen können Sie natürlich gerne kontrollieren!