Impressum· Kontakt· Schulporträt

Sprachreise nach London 2012

18.01.2013
Sprachreise nach London 2012

Sprachreise nach London 2012

In der Zeit vom 14.10.2012 bis zum 19.10.2012 fuhren die Russisch- und Lateinsprachgruppe der 9. Klassen nach London. Die ca. 15-stündige Busfahrt war zwar sehr anstrengend, aber trotzdem lief alles bestens und wir kamen gesund und munter an.
In den Gastfamilien wurden wir sehr nett aufgenommen. Bei einer Familie waren jeweils zwei bis vier Schüler untergebracht, in meiner sogar fünf. Unsere Gastfamilie war sehr großzügig und nett und versorgte uns während unseres Aufenthalts mit allem, was wir brauchten.
Auf der Hinfahrt machten wir halt in Canterbury und besuchten dort die Kathedrale, bevor wir endlich London erreichten.
Am Dienstag hatten wir eine Stadtrundfahrt und den Besuch in Madam Tussaud´s. Außerdem sahen wir uns am Mittwoch Stratford-upon-Avon – die Geburtsstadt von Shakespeare an. Dort hatten wir sehr viel Freizeit.
Donnerstag war der beste Tag von allen. Nachdem wir ein Museum unserer Wahl (Science Museum, Natural History Museum, Tate Modern Gallery) besichtigt hatten, durften wir die Stadt frei erkunden. Wir machten eine große Shoppingtour und kauften u.a. Geschenke für unsere Freunde und Familie.
Die Sehenswürdigkeiten (wie z. B. Madam Tussaud´s, the London Eye, Buckingham Palace), die kleineren Städte, die Gespräche mit interessanten Menschen und Erfahrungen mit einer anderen Kultur brachten uns England sehr nah. Das Londoner Flair hat uns stark inspiriert und lässt den Wunsch offen, dieses Reiseziel wieder zu wählen.
Ich denke, wir hatten ein paar wunderschöne Tage und wären gern noch viel länger geblieben.

Fotos von Anton Löffler, 9c (Auswahl Canterbury und London)

Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
Sprachreise nach London 2012
 
04.05.2018

Report For The Gläserne Manufaktur In Dresden

By--- Ke , the exchange student from China

28.03.2018

A couple of days ago, the tour inside the factory was the second time for me to visit the VW Gläserne Manufaktur. The first time during Christmas holiday was the Christmas gift from my hostfamily in Dresden. By contrust, the most difference is language. It was German instead of English this time.

As a matter of fact, because I love cars and I have been here once, I have known almost all of the facts and processes for finishing the bridge between future and the past outstanding history --- e-Golf. As a result, I would like to find the difference between the factory in holiday and in work time this time.

The Transparent Factory is an exhibition space in Dresden, Germany. It is owned by German car company Volkswagen and designed by architect Gunter Henn. It originally opened in 2002 as car factory for VW. After stopping to produce the Phaeton, the bands are rolling again for e-Golf in the Volkswagen Glass Factory.

The original German name is Gläserne Manufaktur (meaning factory made of glass). In addition, the deep meanings are transparent and glassy, referring to both optical transparency and transparency of the production process.

"We don't want to wait and see, we need to forcefully shape the mobility of the future ourselves." It is definately necessary for us and following generation to practise clean and green energy in cars to protect our own mother, the earth. All of us wish we can contribute for the project in a near future.
 
16.03.2018

Fasching am Hülße

Fasching
Am 6. Februar feierten die 5. und 6. Klassen durch Organisation der 9. Klassen den Faschingsball.
Schon Wochen vor der Veranstaltung plante der 9. Jahrgang, mit Unterstützung von Frau Schöbel den Ball - mit Erfolg!
Nicht nur den Jüngsten an unserer Schule gefiel es, auch die anwesenden Lehrer lobten das Fest.
Natürlich wurde an diesem Tag nicht nur gelacht und getanzt, klassenübergreifende Spiele (wie Stuhltanz oder Mattenlauf) heizten ebenfalls die Stimmung an. Auch eine Polonaise und Stopptanz gab es.
Der Höhepunkt des Balles war jedoch der Kostümwettbewerb.
Viele eifrige Teilnehmer kämpften um den ersten Platz. Wer gewinnen sollte, entschieden jedoch die Schüler mithilfe ihres Applauses.
Den ersten Platz ergatterte "Die Waschmaschine", welche kräftig gefeiert wurde. Zum krönenden Abschluss gab es noch Pfannkuchen für alle. Lecker!
Wir freuen uns schon tüchtig auf den nächsten Faschingsball.
Fasching




Marie Jüngel, 9d
 
15.03.2018

Liebe Eltern von Grundschülern,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Schulkonzept, an unserem Gymnasium.
Sehr zahlreich erreichten uns Anmeldungen für die Hülße-Akademie. Wir haben zwei Gruppen eingerichtet und haben damit die Kapazitätsgrenze erreicht.
Anmeldungen sind erst wieder Anfang 2019 möglich.

OStD Hiller
Schulleiterin
 
26.02.2018

JAH- Hier lernen wir!

Am 07.Februar 2018 öffnete das J.-A.-Hülße Gymnasium seine Türen für die Öffentlichkeit. In der Zeit von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr hatten Schüler der 4. Klassen und ihre Eltern die Möglichkeit, sich über das vielfältige Angebot des Schulalltages am Hülße-Gymnasium zu informieren.

Die Arbeitsgruppe "Tag der offenen Tür" koordinierte im Vorfeld in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Fachschaften sowie Schülern und technischen Kräften und Mitarbeitern der Essensfirma "Appetito" eine umfangreiche Informationsveranstaltung.

Elternvertreter berichteten über die Eltern- und Schülerarbeit am Gymnasium. Der Förderverein warb um Unterstützung und präsentierte Förderprojekte. Die Verkehrsbetriebe stellten sich vor.
mehr>>
 
05.02.2018

Schulprogramm

Vielen Dank für das Interesse an unserem Schulprogramm.
Dieses befindet sich in der Aufarbeitung, die noch nicht abgeschlossen ist. Sie finden hier aber einen Arbeitsstand vom Februar 2018. Sobald alle Inhalte vorliegen, geht es auch an die Gestaltung des Layouts.
Viel Spaß beim Schmökern!

Hiller
Schulleiterin
Anhang
Schulprogramm Stand Feb 2018 (643.6 KB)
 
05.02.2018

Neu: Hülße-Akademie

Gymnasialer Schnupperkurs - willst du dabei sein?

Das Julius-Ambrosius-Hülße-Gymnasium bietet ab dem nächsten Halbjahr die Möglichkeit, die Hülße-Akademie zu besuchen.

Wie funktioniert das?

Ganz einfach: Bereits während der Grundschulzeit können die Schüler unser Gymnasium näher kennenlernen. Um den Übergang von der Grundschule in das Gymnasium zu erleichtern, bieten wir den Besuch der einjährigen Hülße-Akademie an.
Beginnend mit dem zweiten Halbjahr der Klasse 3 startet die konzipierte Ausbildung mit drei Modulen. Im ersten Halbjahr der Klasse 4 schließen drei weitere Module an.
Anhang
Hülße-Akademie (435.7 KB)
 
05.02.2018

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie sicher erfahren haben, beteiligt sich unser Gymnasium als eine von sachsenweit 10 Schulen am Projekt "Schule mit Herz - wir lernen und leben gesund" der Unfallkasse Sachsen. Damit verfolgen wir das Ziel, unser Gymnasium für Lernende, Lehrende und Beschäftigte im Sinne einer gesunden Organisation weiterzuentwickeln.

Die ldeengruppe, bestehend aus Schüler-, Eltern- und Lehrervertreter, erarbeitet unser schulisches Gesundheits- und Rollenverständnis auf der Grundlage einer Bestands- und Bedarfsanalyse.

Die Schüler sollen hierzu aktiv werden und ihren persönlichen Beitrag leisten. Dabei zählt auch die Stimme lhres Kindes!
Anhang
Elternbrief (629.9 KB)
Fragebogen (307.6 KB)
 
Navigation