Impressum· Kontakt· Schulporträt

Latein am JAH

28.08.2013
An unserer Schule können wir seit vielen Jahren kontinuierlich Latein neben Französisch und Russisch als reguläre 2. Fremdsprache anbieten. Das heißt, dass eine der drei Sprachen von der Klasse 6 bis zur Klasse 10 als verpflichtendes Unterrichtsfach wie Mathe, Deutsch oder Physik besucht und bestanden werden muss. In der Oberstufe muss in Sachsen auch eine zweite Fremdsprache belegt und ins Abitur eingebracht werden; wer das künstlerische oder naturwissenschaftliche Profil besucht, muss deshalb die 2. Fremdsprache bis zur 12. Jahrgangsstufe fortführen (vgl. unten).

Der Stundenumfang beträgt in Klasse 6-8 jeweils vier Wochenstunden; in dieser „Spracherwerbsphase“ legen wir mit Lehrbuchtexten und grammatischen Übungen die Grundlagen, die anschließend in der „Lektürephase“ der Klassen 9 und 10 mit je drei Wochenstunden bei der Erschließung originaler Texte angewendet werden. Eine wöchentlich einstündige Vertiefung für alle Schüler ab Klasse 7 kann im Ganztagsangebot in manchen Schuljahren (abhängig von Finanzen und Personalsituation) angeboten werden.

Schon das von uns in Klasse 6-8 verwendete Unterrichtswerk „Cursus“ bietet neben den ansprechenden Texten bunte, verlockende Einblicke in fast alle Lebensbereiche der antiken Welt, von den Thermen über die Gladiatoren, die Gerichtsbarkeit und Religion bis hin zu den verschiedenen Völkern und Kulturen, die auch vor zweitausend Jahren nicht ohne Konflikte nebeneinander und miteinander existierten.

In der Lektürephase ab Klasse 9 beschäftigen wir uns mit Autoren, die für die europäische Literatur noch immer prägend sind, mit dem Fabeldichter Phaedrus, dem umstrittenen Politiker Caesar, dem explosiven Lyriker Catull und dem wortmächtigen Redner Cicero. Wer Latein lernt, bekommt auf vielfältigste Weise Eindrücke über die Verschiedenheit der Welt vermittelt, taucht immer wieder etwas ein in eine scheinbar ferne Welt, die aber in unserer eigenen Welt tief drinnen steckt.

Der weitere Weg in der 2. Fremdsprache bis zur Klasse 12 richtet sich nach der Wahl des Profils ab Klasse 8: Wer sich für das naturwissenschaftliche oder künstlerische Profil entscheidet, muss nach der gültigen Oberstufenverordnung die zweite Fremdsprache bis zum Abitur weiterführen, und zwar als Grundkurs mit drei Wochenstunden. Auch hier stehen Texte der lateinischen Literatur im Mittelpunkt des Unterrichts, Auszüge aus großartigen poetischen Werken wie Vergils Aeneis, Ovids Metamorphosen und seinen Liebesdichtungen sowie aus Prosatexten zu philosophischen Themen und Fragestellungen, die auch heute noch erstaunlich aktuell wirken. Neben der Übersetzungsfähigkeit werden in den Klausuren besonders auch die Kompetenzen zur Texterschließung und Interpretation geprüft: Lateinschüler erhalten sozusagen vertiefende Übungen für Anforderungen etwa in den Fächern Deutsch und Englisch.

Wer das sprachliche Profil besucht, kann aus seinen dann drei Fremdsprachen (Englisch, Spanisch, Latein/Französisch/Russisch) eine Fremdsprache nach Bestehen der Klasse 10 ablegen; die dort erzielte Note steht im Abiturzeugnis.
Für Latein besonders wichtig: Der Abschluss in der Klasse 10 (mind. mit Note „ausreichend“) entspricht dem sogenannten Latinum, das als Nachweis vertiefter Lateinkenntnisse für viele Masterstudiengänge, besonders in den Geisteswissenschaften, von der Schule mitgebracht werden sollte.

Nicht wenige Schüler aus dem sprachlichen Profil werden aber vielleicht auch den Lateinunterricht, in dem sich viele (früher oder später) angenehm herausgefordert fühlen, fortsetzen wollen. Ob in manchen Jahrgängen die Nachfrage so stark werden wird, dass an unserer Schule ein Leistungskurs Vangeboten werden kann, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Die Anforderungen, die ein Leistungskurs Latein stellt, sind vor allem im sprachlichen Niveau erheblich, aber letztlich vielleicht überschaubarer als in anderen Fächern. Übersetzen und Interpretieren stehen in allen Klausuren bis zum Abitur gleichwertig nebeneinander; im schriftlichen Abitur wird ein Prosatext (Philosophie oder Geschichtsschreibung) zum Übersetzen und Interpretieren vorgelegt, dazu in der Regel ein Zweittext (Prosa oder Dichtung) für Vergleichsaufgaben.

Als mündliches Prüfungsfach kommt Latein für alle, die es als Grundkurs haben, in Frage. In einer mündlichen Abiturprüfung Latein geht es zunächst um einen unbekannten Text eines in Klasse 11 oder 12 behandelten Autors, der erschlossen, präsentiert und in Auszügen übersetzt werden muss; ein Gespräch über die Einordnung des Textes, den Autor und andere Themen des Grundkurses schließt sich an.

Für Schülerinnen und Schüler, die Freude an Gedanken und Worten, an verstecktem Sinn und treffenden Formulierungen haben und die ihren eigenen Stil in der Herausforderung durch gute Vorbilder finden und verbessern wollen, kann Latein ein hervorragendes Angebot unserer Schule sein.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich direkt an die Fachkollegen, Frau Maslov und Herrn Meyer, gerne auch bei unserer Präsentation zum Tag der offenen Tür an der Schule.
 
25.09.2017

Latein am JAH

An unserer Schule können wir seit vielen Jahren kontinuierlich Latein neben Französisch und Russisch als reguläre 2. Fremdsprache anbieten. Das heißt, dass eine der drei Sprachen von der Klasse 6 bis zur Klasse 10 als verpflichtendes Unterrichtsfach wie Mathe, Deutsch oder Physik besucht und bestanden werden muss. In der Oberstufe kann in Sachsen auch eine zweite Fremdsprache belegt und ins Abitur eingebracht werden; wer dort keinen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt vorzieht, kann die 2. oder, an unserer Schule, auch die 3. Fremdsprache bis zur 12. Jahrgangsstufe fortführen.

Sekundarstufe I

Der Stundenumfang beträgt in Klasse 6-8 jeweils vier Wochenstunden; in dieser "Spracherwerbsphase" legen wir mit Lehrbuchtexten und grammatischen Übungen die Grundlagen, die anschließend in der "Lektürephase" der Klassen 9 und 10 mit je drei Wochenstunden bei der Erschließung originaler Texte angewendet werden. Eine wöchentlich einstündige Vertiefung für alle Schüler ab Klasse 7 kann in manchen Schuljahren als GTA angeboten werden. Nach Personalverfügbarkeit und Schülerinteresse kommt übrigens gelegentlich auch ein ergänzender Kurs Altgriechisch zustande.
mehr>>
 
 
Navigation