Impressum· Kontakt· Schulporträt

Besuch aus Zwolle

13.11.2014
Zwolle 2014
Es hatte wie ein ganz normaler Montagmorgen angefangen. Am Vormittag haben wir noch alle in der Schule gesessen und mehr oder weniger dem Unterricht gelauscht, doch nun standen wir alle total aufgeregt im Speiseraum und starrten auf die Uhr. Und das nicht ohne Grund, denn wir, die Klasse 10b, nehmen am Schüleraustausch mit Zwolle teil und warten hier auf unsere holländischen Austauschschüler, mit denen wir den größten Teil der nächsten Woche verbringen werden.
Tausende Fragen gehen uns durch die Köpfe. Werden die holländischen Schüler nett sein? Und wie wird es sein, die gesamte Zeit englisch mit ihnen zu reden? Werden wir uns überhaupt verständigen können? Man merkt förmlich, wie die Anspannung immer weiter steigt, bis allmählich eine Nachricht durch den Raum rauscht: Die holländischen Schüler sind da! Der Bus steht vor der Schule. Schnell stürmen wir alle nach draußen, stellen uns in einer Reihe auf und jeder hält einen Zettel mit einem Buchstaben nach oben, die wir davor angefertigt haben. Zusammen ergeben sie die Worte „Hartelijk welcome!“. Es dauert eine ganze Weile, bis alle aus dem Bus ausgestiegen sind. Dann stehen wir uns gegenüber, werfen uns gegenseitig neugierige Blicke zu, aber keiner weiß so richtig was er sagen soll. Doch nach anfänglicher Schüchternheit geht dann schließlich doch jeder zu seinem Austauschschüler, mit dem sich die meisten vorher über Whats App oder Facebook schon bekannt gemacht hatten. Es werden die ersten Worte gewechselt und als wir dann schließlich alle im Speiseraum zusammensitzen und gemeinsam essen ist das Eis auch schon gebrochen.
Nach dem Kennlernabend geht es dann erstmal nach Hause, wo unsere Eltern schon gespannt auf die holländischen Schüler warten. Doch am nächsten Morgen trennen sich unsere Wege schon wieder und währenddessen unsere Austauschschüler den ersten Eindruck von Dresden bekommen, dürfen wir 6 Stunden in der Schule hocken, in denen die meisten von uns aber nur körperlich anwesend sind, denn unsere Gedanken kreisen immer wieder zu den holländischen Schülern zurück. Als wir dann endlich Schluss haben, fahren wir sofort in die Stadt, wo auch schon auf uns gewartet wird. Dort trennten wir uns dann in Gruppen und jeder ging dahin, wo es ihm am besten gefiel.
Den nächsten Tag verbrachten wir dann alle zusammen auf der Festung Königstein mit einer anschließenden Wanderung auf den Gohrisch. Zum Glück war das Wetter ziemlich gut und man hatte eine ausgezeichnete Sicht, wovon viele von unseren Austauschschülern sehr beeindruckt waren. Am Abend trafen wir uns alle noch zu einer Abendandacht in der Frauenkirche, bevor wir nach einem kleinen Bummel durch die Stadt alle wieder nach Hause gingen. Am Donnerstag trafen wir uns alle in der Turnhalle für ein paar Wettspiele, was aber mit den vielen Schülern gar nicht so einfach war. Dann ging es für die Holländer ab in die Stadt, währenddessen wir noch drei Stunden in der Schule bleiben mussten, bevor wir auch nachkamen. Am Abend fand noch eine Abschlussdisco statt, die allen sehr großen Spaß gemacht hat und vermutlich auch das Highlight der Woche war. Und nun standen wir Freitagmorgen alle zusammen vor dem Bus und verabschiedeten uns schon wieder von unseren Austauschschülern. Aber nicht mehr lange, dann werden wir uns ja schon wiedersehen. Wir winken alle, als der Bus abfährt und sich auf den Weg zurück nach Holland macht. Als wir uns dann auf den Weg zur Schule machen, wissen wir alle: Es war zwar eine anstrengende und etwas stressige, aber vor allem auch wunderschöne und interessante Woche. Und wir freuen uns schon riesig, wenn es dann im März auf nach Holland geht.V
Zwolle 2014
Zwolle 2014


Die Klasse 10b.
 
29.09.2017

Liebe Schulgemeinschaft,

der erste Schuljahresabschnitt ist erfolgreich gemeistert. ln der 1. Unterrichtswoche wurde sozusagen das Fundament für das Schuljahr bereitet, indem wir neben vielen anderen Themen aktiv im Bereich der Medienerziehung, der Studien- und Berufsberatung, der Entwicklung der Sozialkompetenzen und der Stärkung unserer Schulgemeinschaft agierten, Der Unterricht ist angelaufen, Projekte sind gestartet und Referate gehalten sowie erste Leistungsüberprüfungen sind erfolgt. Die ,,internationale Woche" am JAH-Gymnasium geht zu Ende. Unsere Gäste fahren nach Holland (Zwolle) zurück. Die Schülergruppen kehr,en aus Frankreich, England, Wroclaw und Krakau heim und können hoffentlich lange von den Erfahrungen zehren. Ein Dank gilt speziell den engagierten Lehrer, die diese Austausche möglich machen. Mein herzliches Dankeschön gilt dem neu gewählten Schülerrat. ln einem Gespräch
Anhang
SL-Brief (515.9 KB)
 
25.09.2017

"Meet US"

- The Advanced Courses English 11 have met the US!

Der Abschluss der Einführungswoche, am Freitag, 11.08.2017, wurde für uns Schüler der beiden Leistungskurse Englisch der Jahrgangsstufe 11 zu einem besonderen "Highlight".
Unseren Tutorinnen, Frau Kluge und Frau Schöbel, war es gelungen, zwei Gastredner des US Konsulats in Leipzig an unsere Schule einzuladen.
Connor Kreutz und Anna Hardage, beide Praktikanten im US Consulate, führten uns mit einer interessanten Präsentation in das Kursthema "US Society - History and Politics!" ein.
In der sich anschließenden lebendigen Diskussionsrunde konnten wir alle uns bewegende Fragen stellen und uns mit den beiden Referenten zu vielen Aspekten der Innen- und Außenpolitik der USA, des gegenwärtigen Verhältnisses USA -Deutschland und zu Ausbildungsmöglichkeiten in den USA austauschen.
Mit vielen Hintergrundinformationen zum "American Dream" und mitgebrachten Materialien sind wir nun für das Kursthema gut gerüstet.
Besonders hat uns die freundliche und aufgeschlossene Atmosphäre während der Veranstaltung mit Connor und Anna gefallen, die uns auch Einblicke in ihre persönlichen Lebenswege vermittelten. Gern würden wir mit ähnlichen Veranstaltungen unseren Englischunterricht bereichern.
"We have really met the US!"
All in all, we would like to thank Connor Kreutz and Anna Hardage for being with us.
And, also thanks to Mrs. Kluge and Mrs. Schöbel for this extraordinary opportunity to "Meet US live".

All students of the Advanced Courses English 11
 
22.09.2017

Präventionskultur

Schule mit Herz am Hülße-Gymnasium Dresden

Schule mit Herz
Am Mittwoch, dem 20.09.2017, erfolgte in Dresden am Julius-Ambrosius-Hülße- Gymnasium der Projektstart "Schule mit Herz. Wir lernen und leben gesund."
Als erstes Gymnasium in Sachsen ist das Hülße-Gymnasium im Projekt zur Präventionskultur für Schulen mit der Unfallkasse Sachsen involviert, die mit der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung, der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig und der Techniker Krankenkasse kooperiert.
Die Projektleiterinnen, Frau Carolin Langer und Frau Beate Mierdel, ließen es sich nicht nehmen, an der Auftaktveranstaltung in der Aula des JAH, bei der alle Lehrerinnen und Lehrer anwesend waren, teilzunehmen.
Sie überreichten in diesem Rahmen Frau OstD C. Hiller die Projektmappe (Foto). Angelehnt an das Konzept "Haus der Arbeitsfähigkeit" von Juhani Ilmarinen erfolgt eine Spurensuche, wie gemeinsames Lernen und Arbeiten gesünder gestaltet werden kann.
Nach der Projekteinstimmung der Kollegen in einem Workshop wird eine Ideengruppe, bestehend aus Lehrern, Schülern und Eltern gebildet.
Man darf gespannt sein, wie alle Beteiligten den Bau des eigenen Hauses der Arbeits- und Lernfähigkeit - auch ein Haus zum Wohlfühlen - bis 2019 vorangebracht haben werden.
 
07.09.2017

Berufs- und Studienberatung


Die Berufs- und Studienberatung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Dresden, unsere Ansprechpartnerin ist Frau Grit Förster.

Ihr Angebot umfasst:
  • Durchführung von Veranstaltungen für Schüler und Eltern

  • Beratung zu Studium und Ausbildung

  • Vermittlung von Ausbildungsstellen
mehr>>
 
07.09.2017

Terminplan Berufsvorbereitung 2017/18

<body> <p>Diese Seite verwendet Frames. Frames werden von Ihrem Browser aber nicht unterst&uuml;tzt.</p> </body>
Anhang
Termine 17/18 (291.3 KB)
 
22.08.2017

Neues vom Hülße

Erste Schulwoche - Bunter Trubel auf dem Schulhof - Einführungswoche
und weitere Höhepunkte


Anhang
Einführungswoche (370.5 KB)
Klasse 11 (276.4 KB)
 
22.08.2017

Einführungswoche

der neuen 5., 6. und 7. Klassen
Anhang
Klasse 5 Beginn (679.4 KB)
Klasse 6 Beginn (689.8 KB)
Klasse 7 Beginn (661.6 KB)
Bilder Einführungswoche (2.3 MB)
 
Navigation