Impressum· Kontakt· Schulporträt

Trauer ist bunt

23.03.2017
Besuch beim Christlichen Hospizdienst Dresden

Wie geht man mit dem Wissen um einen baldigen Tod um? Was ist zu tun, wenn ein Mensch verstorben ist? Was kommt nach dem Tod?
Diese Fragen beschäftigen uns zurzeit im Religionsunterricht Klasse 10 und mit einem Besuch beim Christlichen Hospizdienst Dresden erhofften wir uns neue Einblicke zu diesem doch recht schwierigen Thema.
Wir trafen eine der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizes. Sachlich und als wäre ihr Beruf ein ganz normaler, schilderte sie uns ihren Alltag. Neben den Patienten wird vor allem den Angehörigen geholfen - sei es durch ein Gespräch oder Sitzwache bei dem Patienten. Denn nicht nur die Kranken leiden - auch für Angehörige ist dies eine schwere Zeit, da sie selbst kaum Ruhe finden.
Doch wie geht es weiter im Leben, wenn derjenige gestorben ist?
"Trauer ist bunt", sagt Regina Schönberg und meint damit die unterschiedlichen Umgangsweisen mit dem Tod eines geliebten Menschen. Nicht jeder verkrieche sich in seinem Bett, vor allem Jugendliche verarbeiteten den Tod auf verschiedenste Art und Weise, z.B. mit Hilfe von Sport, und wollten schnell wieder ins alltägliche Leben zurückkehren.
So ging es auch uns, trotz eines wirklich interessanten Vormittags waren viele froh, als sie das Hospiz verlassen und mit der Bahn wieder nachhause fahren konnten.
Denn der Tod schüchtert ein - vermutlich, weil keiner sagen kann, was er verbirgt.

Charlotte Henke (10A)
 
18.11.2017

Der Weg zum Hülßianer

Wichtige Termine im Überblick

- Grundschultag am 11.01.2018 in Absprache mit den Grundschulen
- Tag der offenen Tür am 07.02.2018 von 16 - 19 Uhr
- Bildungsempfehlung am 28.02.2018
- Schulanmeldung vom 01.03.2018 - 07.03.2018

weitere Informationen im Anhang oder unter dem Button Anmeldung
 
15.11.2017

WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON

Weihnachten
Die 2. Schulsammelaktion "WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON" am JAH - wieder ein Riesenerfolg!
Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12 haben mit großem Engagement
75 Schuhkartons für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" gepackt.
Wir danken unseren fleißigen Schuhkartonpackern und unseren Klassenleitern und Eltern, die sie dabei unterstützten.
 
07.11.2017

Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert
Anhang
Eintrittskarten (138.8 KB)
 
06.11.2017

Wroclaw 2017

In diesem Schuljahr machte ein Großteil unserer Klasse 10e einen Schüleraustausch mit einer Klasse aus Polen, weshalb wir eine Woche lang in Breslau verbrachten und die Stadt und natürlich auch die Schüler sowie deren Schule kennen lernen konnten.
Anhang
Schüleraustausch Wroclaw 2017 (331.1 KB)
 
06.11.2017

Unsere Sprachreise 2017

Unsere Sprachreise begann mit einer 20-stündigen Busfahrt in zwei Reisebussen. Nachdem wir den anstrengendsten Part der Reise gut überstanden hatten, hielten wir am wunderschönen Aquädukt Pont du Gard. Es war ein sehr schöner Aufenthalt, aber auch eine ziemlich große Umstellung vom regnerischen Deutschland aufdas sonnige Frankreich.
Nach einer weiteren Stunde erreichten wir endlich unsere Residence in Le Grau du Roi.
 
23.10.2017

Goedendag!

Vom 25.09.17 bis zum 29.09.17 fand der Schüleraustausch mit Zwolle, Holland statt. Dabei haben die Klassen 10a, 10c und 10d die Holländer am Montag Nachmittag aufgeregt mit einem Büffet willkommen geheißen und anschließend die Schule gezeigt.
Am Dienstag ging es gleich los mit einer Präsentation in der Aula zum Einstieg und dem Plan für den Tag, der
Anhang
HomepageberichtZwolle (3.9 MB)
 
29.09.2017

Liebe Schulgemeinschaft,

der erste Schuljahresabschnitt ist erfolgreich gemeistert. ln der 1. Unterrichtswoche wurde sozusagen das Fundament für das Schuljahr bereitet, indem wir neben vielen anderen Themen aktiv im Bereich der Medienerziehung, der Studien- und Berufsberatung, der Entwicklung der Sozialkompetenzen und der Stärkung unserer Schulgemeinschaft agierten, Der Unterricht ist angelaufen, Projekte sind gestartet und Referate gehalten sowie erste Leistungsüberprüfungen sind erfolgt. Die ,,internationale Woche" am JAH-Gymnasium geht zu Ende. Unsere Gäste fahren nach Holland (Zwolle) zurück. Die Schülergruppen kehr,en aus Frankreich, England, Wroclaw und Krakau heim und können hoffentlich lange von den Erfahrungen zehren. Ein Dank gilt speziell den engagierten Lehrer, die diese Austausche möglich machen. Mein herzliches Dankeschön gilt dem neu gewählten Schülerrat. ln einem Gespräch
Anhang
SL-Brief (515.9 KB)
 
Navigation