Kontakt     Impressum    
Eingestellt am: 21.01.17
Tag der offenen Tür

am 04.02.2017 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Eingestellt am: 21.01.17
JIA an der HTWK

Steuerung mit Robotern

 

















22.06.14 11:23

Digitale Schultasche

Schneller USB-Stick kann noch bestellt werden!


Die digitale Schultasche mit dem unverzichtbaren Arbeits-, Dokumentations- und Informationsmaterial gehört schon seit fast 3 Jahren zum Alltag an unserer Schule, die wir in den kommenden Schuljahren verstärkter, vor allem im Informatikunterricht, einsetzen wollen.
Vorteile der digitalen Schultasche:

  • Portable Anwendungen, die ohne Installation vom Stick gestartet werden können.
  • Kostenfreie und leicht erlernbare Programme, die für den schulischen Bereich gut einsetzbar sind.
  • Mobilität – der gewohnte „Arbeitsplatz“ ist in der Schultasche mit dabei und auf jedem Computer gleichermaßen funktionsfähig (kostengünstige Alternative zum Notebook).
  • Individuell erweiterbar.
  • Flexible Einsatzmöglichkeit und ständige Verfügbarkeit.
  • Volle Kontrolle und Übersicht für Anwender, Lehrer und Eltern.

Die digitale Schultasche – eine komplette, kostenlose und individuelle Arbeitsumgebung auf einem USB-Stick – wollen wir für die Schüler der jetzigen 6. Klassen bestellen.
Alle Schüler der jetzigen 7. bis 11. Klassen besitzen die Möglichkeit, über die Schule einen für die Digitale Schultasche nötigen USB-Stick zu kaufen, falls der bisherige Stick verloren ging bzw. vor 3 Jahren nicht bestellt wurde.

Prinzipiell ist jeder Stick geeignet, der über mindestens 2 GB Speicherkapazität verfügt, allerdings sollte er eine hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit besitzen. Jedoch mussten wir die Erfahrung sammeln, dass die von zu Hause mitgebrachten USB-Sticks viel zu langsam für portable Programme waren bzw. sind. Diese benötigten für das Speichern der für die Digitale Schultasche erforderlichen Programme und Dateien 90 min bis 3 Stunden, der in der Schule bestellte Stick 45 min. Der Grund dafür liegt im schnellen SLC-Speicher. SLC-Sticks sind etwas teurer als gewöhliche Sticks, arbeiten jedoch schneller und besitzen eine erheblich höhere Lebensdauer.
Insgesamt sollte man sich bei der Beschaffung der USB-Sticks für den Einsatz in der Schule nicht von Billigangeboten aus dem Elektromarkt verleiten lassen. Das Problem bei diesen „Sonderangeboten“ ist nämlich genau die oben angesprochene Schwierigkeit mit der effektiven Schreib- und Lesegeschwindigkeit. Sticks, welche den high-speed-Standard USB 2.0 unterstützen, gewährleisten ein relativ zügiges und brauchbares Arbeitstempo mit den portablen Applikationen.

Dieser Stick kann in der Schule bis zum 23.06.2014 bei eurem Informatiklehrer bestellt werden. Es handelt sich um einen kleinen, blauen 4 GB-USB2.0-Stick, der bei Sammelbestellung ca. 5 Euro kosten wird.

Autor: R. Rüdiger






<- Zurück zu: News