Kontakt     Impressum    
Eingestellt am: 21.01.17
Tag der offenen Tür

am 04.02.2017 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Eingestellt am: 21.01.17
JIA an der HTWK

Steuerung mit Robotern

 

















18.09.15 18:36

Junior-Ingenieur-Akademie

Auftaktveranstaltung


Im Rahmen der heutigen Festveranstaltung an der Staatlichen Studienakademie Leipzig wurde der erste Jahrgang der ausgewählten „Junior-Ingenieurinnen und -Ingenieure“ feierlich in die Junior-Ingenieur-Akademie unserer Schule aufgenommen.

Vertreter aus dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Herr Geiger), Bundeskanzleramt (Frau Liebscher), aus unserer Schule (Frau Helbing, Herr Rüdiger), von unserem Wissenschaftspartner (Frau Prof. Brauer, Herr Prof. Brunner), der Stadt (Dr. von der Bruck), der Deutschen Telekom Stiftung (Frau Heidemann) sowie Bundestagsabgeordneter (Herr Dr. Feist) und der Leiter der Regionalstelle Leipzig von der Sächsischen Bildungsagentur (Herr Berger) haben in ihren Reden u. a. die Bedeutung der frühzeitigen Förderung der Schülerinnen und Schüler für Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hervorgehoben.

Die JIA der Max-Klinger-Schule mit dem Wissenschaftspartner Staatliche Studienakademie Leipzig ist die erste JIA im Freistaat Sachsen, welche sich im bundesweiten Wettbewerbsverfahren durchsetzen konnte. Damit verbunden ist eine finanzielle Förderung durch die Deutsche Telekom Stiftung. Insgesamt gibt es in Sachsen eine weitere JIA (JIA-Verbund Leipzig mit dem Wissenschaftspartner Deutsche Telekom AG, Hochschule für Telekommunikation Leipzig).

Am Ende des Festakts erhielten die 16 Junior-Ingenieurinnen -und Ingenieure aus den Händen von Frau Prof. Brauer, Frau Helbing und Frau Heidemann Aufnahmeurkunden und Blumen.

Wir wünschen diesen JIA-SchülerInnen für die nächsten zwei Jahre viele Erfolge und natürlich ein gewisses natürwissenschaftliches Gespür.

Weitere Informationen zur unseren Junior-Ingenieur-Akademie findet man in der Rubrik JIA.

Autor: Ralph Rüdiger

Fotos können in der Galerie betrachtet werden.

Fotos: Florian Kühne, Herr Schröder

 

 

 

 






<- Zurück zu: News