Kontakt     Impressum    
Eingestellt am: 21.01.17
Tag der offenen Tür

am 04.02.2017 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Eingestellt am: 21.01.17
JIA an der HTWK

Steuerung mit Robotern

 

















11.03.15 07:38

Junior-Ingenieur-Akademie

Max-Klinger-Schule gehört zu den acht Gewinnern im bundesweiten Wettbewerb - Deutsche Telekom Stiftung ermöglicht Anschubfinanzierung - Verzahnung von Schule, Wissenschaft und Wirtschaft



Bonn/Leipzig, 11. März 2015: Jetzt ist es offiziell: die Max-Klinger-Schule richtet ab dem Schuljahr 2015/16 eine Junior-Ingenieur-Akademie ein. Unsere Schule konnte sich mit ihrem Konzept gegen Bewerber aus ganz Deutschland im Junior-Ingenieur-Akademie Wettbewerb der Deutschen Telekom Stiftung durchsetzen. Mit der Anerkennung als Junior-Ingenieur-Akademie ist eine Anschubfinanzierung von bis zu 10.000 Euro verbunden. Bisher bieten in Sachsen bereits allein nur in Leipzig drei Schulen (Immanuel-Kant-Gymnasium, Neue Nikolaischule und  Werner-Heisenberg-Gymnasium im Verbund) das Modellprojekt in der gymnasialen Mittelstufe an.

Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein Projekt der Telekom-Stiftung. Ziel ist es, junge Menschen für die Berufswelt von Ingenieuren zu begeistern, ihnen den Übergang von der Schule zur Hochschule zu erleichtern und individuelle Kompetenzen frühzeitig zu fördern. Dazu kooperieren die Schulen mit Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft, die den Jugendlichen die Möglichkeit geben, die im Unterricht erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden. Die Junior-Ingenieur-Akademie ist als zweijähriges Wahlpflichtfach angelegt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Mittelstufe.

Die Max-Klinger-Schule wird mit Schülern des naturwissenschaftlichen Profilunterrichts unter Leitung von Herrn Ralph Rüdiger mit der Staatlichen Studienakademie Leipzig unter Leitung von Frau Dr. Susanne Schneider und von Herrn Prof. Dr. Ingolf Brunner gemeinsam mit den Wirtschaftspartnern der Region im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie enger zusammenarbeiten.
Schon seit fast zwei Jahren kooperiert die Max-Klinger-Schule mit der Staatlichen Studienakademie und unterstützt dabei die Entwicklung und Erprobung von Projekten, wie z. B. die Durchführung von Schülerexperimenten in den Laboren der Berufsakademie Sachsen als integraler Bestandteil des naturwissenschaftlichen Profilunterrichts.

Die offizielle Anerkennung unserer Schule und den sieben weiteren Gewinnern findet im Rahmen der Jahrestagung 2015 der Junior-Ingenieur-Akademie am 17. und 18. April in Karlsruhe statt. Die neuen Akademien starten zum Schuljahr 2015/2016. Das bundesweite Netzwerk umfasst dann insgesamt 75 Schulen. Eine Übersicht über alle Schulen mit Junior-Ingenieur-Akademien und weitere Informationen findet man unter www.telekom-stiftung.de/jia.

Weitere Infos: www.telekom-stiftung.de/dts-cms/de/presse/pressemitteilung/559

Autoren:  Marion Ayasse (Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Telekom Stiftung /
                Ralph Rüdiger (Fachberater für das naturwissenschaftliche Profil der Regionalstelle Leipzig)






<- Zurück zu: News